Pandemie und Probleme

Ich möchte mich für die schleppende Kommunikation und die Lieferverzögerungen der letzten Monate entschuldigen. Im Vorfeld des WELTENwerker Konvents, eine der letzten Messen die noch stattfinden durften, hatten wir schon einiges an Mehraufwand wegen der beginnenden Pandemie.

Im Anschluss war ich (Ric) längere Zeit krank (immerhin kein Coronavirus) und musste mich gleichzeitig um die Betreuung meiner kleinen Tochter kümmern. Insofern waren leider nur gelegentliche Ausflüge in die Werkstatt oder das Abarbeiten von Mails möglich. Das änderte sich ab Ende Mai langsam, so dass ich wieder Mails und Projekte abarbeiten kann, aber noch viel zu tun abzuarbeiten habe.

Man merkt auch an allen Stellen, dass es wegen der Pandemie hakt. Versandzeiten von DHL und GLS sind deutlich länger. Zulieferer haben Engpässe. Nahezu Alles dauert länger. Veranstaltungen fallen aus und man muss sich um die Folgen kümmern. Hilfen durch den Staat gibt es zwar, doch scheitern sie meist an Voraussetzungen die nur Wenige in der LARP-Branche erfüllen können. Dazu noch gesetzliche Änderungen, wie die MwSt. Senkung, die so viel Mehraufwand generieren, dass beim Normalverdiener wenig ankommen wird.

Bis Ende Juli dürfte der aktuelle Auftragsberg abgearbeitet sein. Wir werden dann auch wieder an Aufträge für den Spätsommer und Herbst anzunehmen.

Insofern hoffen wir schlicht auf bessere Zeiten ohne Pandemie. Bleibt gesund!

About the author: RicSattler